Small Business im Web: Geld verdienen mit der eigenen Website

Für den Blog des Hosters goneo habe ich heute diesen Artikel live gestellt. Es geht darin um die Möglichkeit, mit der eigenen Homepage Geld zu verdienen, was sicher für einige Hobby-Seitenbetreiber halbwegs verlockend ist. Einige Betreiber berichten offen über ihre Umsätze aus Affiliateprogrammen, kontextbasierter Werbung und anderen Möglichkeiten, die Seite zu monetarisieren. Eine große Frage ist bnatürlich, was man als Alleinkämpfer an Umsätzen monatlich erwarten kann. Diejenigen, die offen darüber berichten, nennen Beträge um einige Hundert Euro pro Monat. Der Spitzenblogger aus dieser Gruppe weist 1.300 Euro aus. Leben kann man davon also nicht, es handelt sich eher um ein zusätzliches Taschengeld und ein wenig Zusatzeinkommen. Um das hochzuskalieren müsste man drei oder vier solche gut laufenden Projekte stemmen, was sicher irgendwann zum Zeitproblem wird. Zudem muss man auf Informationsquellen zurückgreifen und selbst Marketing für die eigene Seite betreiben.

Veröffentlicht von

Markus Käkenmeister

Interessiert an Technologie, Politik, Psychologie. Seit 2000 beruflich im Web (Internetbranche) als Marketing Manager und Product Manager Schwerpunkt Community/Dating, Hosting, Domains, Cloud

Kommentar verfassen