meinVZ in der Werbehölle

Dass meinVZ noch existiert merkt man daran, dass man an die mit meinVZ verbundene E-Mailadresse gelegentlich, vielleicht so alle ein bis zwei Wochen einmal, eine völlig nutzlose Spammail erhält. Die Werbung darin ist völlig ungetargeted, meistens mit Angeboten für PayTV, Mobile oder anderen Vertragsprodukten ohne spezielle Konditionen oder ähnlichem. Nerv-Werbung wie man sie als web.de Mailadressenbesitzer erdulden muss.

Ich war mir recht sicher, mich bei meinVZ ausgeopted zu haben. Nun erhalte ich wieder Spam. Wieder habe ich mich eingeloggt und gesehen, dass einfach neue Newsletter-Kategorien aufgemacht worden sind. Natürlich war die Erklärung, Mails dieser Kategorie erhalten zu dürfen aktiviert. Der Werbeversender ist eine englische Limited, poolworks LTD und schert sich um das deutsche Double Option Gebot offensichtlich wenig.

Ähnliches ist mir vor kurzem bei tipp24.com aufgefallen. Ständig neue Newsletter-Arten: Sondernewsletter, Jackpotnewsletter, Sonderziehungsnewsletter …

Bei MeinVZ heißen diese aktuell spezielle Angebote, spezielle Werbemitteilungen und zielgruppenspezifische Werbung. Nächste Woche kommt wahrscheinlich dann „ganz spezielle Angebote“ oder „extra für mich-Werbung“ dazu. Holtzbrinck hat meinVZ an einen Spammer verkauft. Ich werde diesen Account nun also löschen.

Veröffentlicht von

Markus Käkenmeister

Interessiert an Technologie, Politik, Psychologie. Seit 2000 beruflich im Web (Internetbranche) als Marketing Manager und Product Manager Schwerpunkt Community/Dating, Hosting, Domains, Cloud

Kommentar verfassen