Softwareentwickler bei der Arbeit (Fotolia,

Leaks auf Reddit: Arbeiten bei Nest ist wohl derzeit nicht so schön


Nest Labs logo
9to5Google berichtet aus Insiderkreisen von recht ungemütlichen Arbeitsbedingungen bei Nest seit der Übernahme durch Google. Nest stellt schicke Thermostate her, die sich via Internet anbinden lassen. Eine Produktkategorie, die unter die Rubik Internet of Things (IoT) fällt.

Viele Führungskräfte hätten die Firma schon entlassen, heißt es. Die verbliebenen Entwickler werden durch sich ständig ändernde Ziele und unrealistischen Timelines demotiviert. Einige Informationen und Gerüchte diesbezüglich tauchten auf Reddit auf. Die Authentizität der Dokumente ist also entsprechend zweifelhaft.

Nest wird von Tony Fadell geleitet, der als der führende Ideengeber für das iPods-Ökosystems gilt. 2010 gründete er Nest Labs. Anfang 2014 zahlte Google 3,2 Milliarden Dollar für die Übernahme. Alelrdings, so heißt es, drehe Google Nest den Geldhahn zu, wenn die Umsätze sich nicht besser entwickeln.

Veröffentlicht von

Markus Käkenmeister

Interessiert an Technologie, Politik, Psychologie. Seit 2000 beruflich im Web (Internetbranche) als Marketing Manager und Product Manager Schwerpunkt Community/Dating, Hosting, Domains, Cloud

Kommentar verfassen