Die neue Art von Technologie-Konferenzen: Festivals

Für viele Technologie-Journalisten und Medienschaffende in Deutschland ist die amerikanische Digitalkonferenz South-By-Southwest in Austin, Texas mittlerweile Teil des jährlichen Pflichtprogramms. Die offizielle Website SXSW befindet sich unter www.sxsw.com.

Viele Beiträge sind dazu in deutschen Medien (hier beispielhaft ein Beitrag in Horizonte) erschienen und viele Journalisten oder auch andere Besucher haben live von dort berichtet, über Facebook zum Beispiel.

In der aktuellen Podcastepisode geht es um das Eventformat der Zukunft für Digitalkonferenzen. 

Podcast

In Episode 42 im Menschen-Medien-Technologie-Podcast sprechen wir über den neuen  Charakter solcher Veranstaltungen. Wir beobachten, dass das Format Konferenz plus Unterhaltungselemente wie Konzert, Meeting, Event-im-Event stilprägend für eine neue Art wird, solche Veranstaltungen zu konzipieren.

» Link zur Website des Podcasts „Menschen Medien Technologie“

Beispiele

Als Beispiel kann man sicher das Cloudfest nennen (früher: World Hosting Days), darüber hier im Blog mehr.

Das Cloudfest, eine Veranstaltung für die Cloud-Branche (hier eine Podcast-Episode mit einem Interview mit dem Cloudfest-Organisator) hatte seit jeher auch Entertainmentcharakter, schon alleine dadurch, dass es in einem Freizeitpark stattfindet. Zusätzlich hatte man auch schon Bands und andere Künstler gebucht.

Dass es eine Abschlussparty bei Konferenzen im Online-Marketingbereich gibt, ist eher schon die Regel, so auch bei der DMEXCO. Eine andere Veranstaltung, die den Festivalcharakter noch viel stärker betont, ist die OMR (Online Marketing Rockstars), die jährlich in Hamburg stattfindet.

Rettet die Eventisierung die CEBIT?

Nun möchte sich auch die CEBIT in diese Richtung entwickeln. Über dieses Ansinnen der Hannover Messe hat schon 2017 der Spiegel berichtet. Die CEBIT möchte wieder geil werden, schreibt die FAZ.

Auch darum geht in in unserer Podcastepisode.

Apple/iTunes User können den Podcast auch mit dem iPhone hören und abonnieren. »Link zu iTunes

 

Kommentar verfassen