2015 beendete Facebook den Zugriff auf den Social Graph via API

2014 habe ich hier im Blog ein paar Beiträge über die amerikansiche Suchmaschine Wolfram Alpha geschrieben, insbesondere auch über ein Feature in dieser Suchmaschine, den eigenen Freundeskreis und die Freundesfreunde analysieren zu können.  Ich fand das damals recht eindrucksvoll.

https://markus.technology/2014/05/metadaten-wolfram-alpha-kann-sehr-vie.html

So wie Wolfram Alpha die Daten nutzen konnte, so konnte sich jede App, die man entsprechend authorisiert hatte, Daten aus Facebook holen, egal ob es eine Spiele App war oder ein Intelligenz- oder Psychotest.

„2015 beendete Facebook den Zugriff auf den Social Graph via API“ weiterlesen

Metadaten: Wolfram Alpha kann sehr viel Informationen aus userzugänglichen Facebook Daten herausholen

Erstaunlich, wie viel Wolfram Alpha aus Metadaten, die zum Beispiel in Facebook zur Verfügung stehen, herausholen kann. Das demonstriert, wie aussagefähig Metadaten eigentlich sind.

Eine graphische Darstellung des Freundesnetzwerks ist noch die naheliegendste Variante.

Aber es gibt auch die Postlänge in zeitlicher Darstellung


oder die eigene Aktivität auf Facebook mit den verschiedenen Geräten

 

Wolfram Alpha kennt mich nicht – mal sehen, ob structured data hilft

Was sucht man in einer Suchmaschine, die man kennenlernen will als erstes? Ja, seinen eigenen Namen.
Das habe ich bei Wolfram Alpha probiert. Ergebnis: Die Suche kennt die Zeichenkette „käkenmeister“ nicht und schlägt als naheliegenden Treffer „Hoffmeister“ vor, was offensichtlich der Name eines Krater auf dem Mond ist.

Im Footer gibt es einige Möglichkeiten, selbst Daten zuzuliefern. Diese können auch vom Typ „People“ sein. Ganz klar präferiert Wolfram Alpha hier strukturierte Daten (schema.org). Ich biete also meine Website, die seit neustem strukturierte Daten enthält an: 
Nun muss man man sehen, wie lange es dauert, bis die Suche diesen Begriff als bekannt ausgibt und welche Informationen dann gezeigt werden. 
Viele halten strukturierte Daten für ein wesentliches Element künftiger Information retrieval Prozesse wie sie auch Suchmaschinen verwenden werden. 

Revolution am Suchmaschinenmarkt mit Wolfram Alpha?

Leider gehöre ich nicht zu denen, die die neue Suchmaschine wolframalpha.com vorab testen können, aber ich finde es gut und richtig, eine Alternative zu Google zu bekommen, von Yahoo oder MS Livesearch mal abgesehen. Im Mai 09 soll der Zugang ja offen sein, steht auf der Webseite. Ich hoffe, diesem Projekt ist mehr Glück beschieden als der Wikisearch.
Nachtrag: Inzwischen ist Wolframalpha ja live. Man merkt sehr deutlich, dass der Vater von Wolframalpha eben Mathematiker ist. Schön, wenn man mal die eine oder andere Maßzahl oder Währung in andere Einheiten umrechnen muss.
Wolframalpha ist nicht ideal bei Schlagwortsuchen, wenn man ausführliche Texte und weiterführfende Erklärungen erwartet. Dafür – und das kann vorteilhaft sein – kann man mit Vergleichen, grafischen Darstellungen und knappen Erklärungen rechnen. Beispiel: „democracy“ – hier liefert Wolframlpha die Definitionen des Begriffs in der Philosophie, der politischen Theorie und der Theorie politischer Systeme. Ich bekomme eine Liste verwandter Wörter, die Wortdichte in der gesprochenen und geschriebenen Sprache und Ausspracheregeln. Bei der Eingabe von „A/H5N1“ versucht Wolframalpha darin eine mathematische Formel zu sehen während Google mit der Grippe richtig liegt.
Sehr oft erhalte ich „WolframAlpha isn’t sure what to do with your input“, auch wenn ich beispielsweise „influenza A/H5N1“ tippe.
Wolframalpha will Antworten geben, nicht Treffer im Internet suchen. Die Eingabe „radius earth“ liefert sfort eine Antwort, liefert Vergleiche mit anderen Planetenradien. Google verweist auf eine Wikipediaseite. Der Ansatz von Wolframalpha funktioniert mit numerischen, vergleichbaren Daten sehr gut, weniger bis gar nicht bei theoretischen Begriffen wie „psychology“. Hier hilft diese Suchmaschine nicht weiter. Überhaupt bezeichnet sich Wolframalpha auch nicht als Suchmaschine, sondern als computational knowledge engine. Wolframalpha versucht zu berechnen, zu vergleichen.