Das neue IOS 8.4 ist da und damit auch Apple Music, Beats 1 und Connect

Am 30.6.2015 hat Apple nun IOS 8.4 ausgerollt. Es bringt Apple Music auf das iPhone und das iPad.

IMG_3357

Screenshot Apple Music
IOS 8.4 bringt Apple Music. Der Button dafĂŒr befindet sich unten rechts (wo standardmĂ€ĂŸig das Icon fĂŒr den Player war).

 

IMG_3359

 

Es gibt zwei Abomodelle: Der Ein-User-Zugriff kostet 9,99 Euro pro Monat, wenn bis zu sechs Leute mithören wollen, werden 14,99 Euro fÀllig. Drei Monate sind gratis.

IMG_3360

 

FĂŒr die Nutzung muss man die 80-seitige-AGB-ErklĂ€rung akzeptieren.

IMG_3361

 

Die bereits gekauften Songs sind natĂŒrlich ebenfalls zugĂ€nglich.

IMG_3362

Mittels einer Personalisierung kann man nun VorschlÀge generieren lassen.

IMG_3363

 

Danach wird man nach einigen Favoriten aus diesen Genres gefragt.

IMG_3364

 

Nun wird eine Vorschlagsliste gezeigt.

IMG_3365

Auch das Apple Radioprogramm Beats 1 ist nun verfĂŒgbar.

IMG_3366

 

Es gibt u.a. eine Charts Now Show, Soundsystem, The Mixtape, On The Floor, All-City und Pop-Hits.

Neues von der Keynote zu Apples WWDC 2015 (updated)

WWDC 2015 Keynote von Apple

Ziemlich viele Neuerungen betreffen nur den angloamerikanischen Sprachraum: Apple Pay, auch wenn ganz viele Banken und Bonusprogramme dabei sind und Apple News, eine neue News-App. Apple stellt ja selbst keinen Content her, deswegen muss man mit Publishern kooperieren. Bisher scheint man nur mit englischsprachigen Verlagen im GesprĂ€ch zu sein. FĂŒr die (wichtigen) europĂ€ischen MĂ€rkte hat man keinen Content.

Viele Neuerungen betreffen die neue IOS Version, IOS 9, die ab Juli als öffentliche Beta erscheinen soll und im Herbst auf alle GerÀte ausgerollt wird. Alle GerÀte bedeutet, dass IOS ab dem iPad 2 lauffÀhig ist.

Das verspricht IOS9

  • Splitscreen-Multitasking mit zwei aktiven Apps,
  • der Taskmanager mit Previews ist nun an der Bildschirmseite (rechts) platziert, nicht mehr unten
  • Picture in Picture Videos sind nun möglich. Die GrĂ¶ĂŸe ist verĂ€nderbar und Videos sind auch auf den Desktop ziehbar
  • Multitasking funktioniert offenbar fĂŒr iPad air, air 2, mini
  • mehr Performance und bessere Akkulaufzeiten (Low Power Mode, angeblich VerlĂ€ngerung um 3 Stunden)
  • mehr Sicherheit fĂŒr iCloud Daten

Healt, Home und Car Kit

Das Health Mit soll nun mit mehr Daten versorgt werden können, zum Beispiel ĂŒber den körpereigenen Wasserhaushalt. Auch das Home Kit soll sich fĂŒr mehr Sensoren, Schlösser und Haushaltselektronik öffnen.

Bei Car Play  sollen nun auch Apps von Autoherstllern unterstĂŒtzt werden und die Verbindung zum iPhone wird drahtlose Verbindung.

Swift 2 wird Open Source

Wichtige Neuerung bei der Programmiersprache Swift: Swift 2 kommt. Es soll die fĂŒhrende Programmiersprache fĂŒr  die nĂ€chsten 20 Jahre werden und unter einer Open Source Lizenz vertrieben werden.

WatchOS

Watch OS, das Betriebssystem fĂŒr die Apple Uhren, verfĂŒgbar ab Herbst, bringt ein paar neue Features wie:

  • Time Travel
  • UnterstĂŒtzung von FaceTime audio
  • Mehr Fitnessprogramme
  • WiFI UnterstĂŒtzung
  • Zugriff auf Mic und Lautsprecher fĂŒr Apps
  • Videowiedergabe (z.B. Vine Videos)
  • Herzfrequenz als Datenstrom
  • Definierbare OberflĂ€che
  • Mails mit Siri beantworten
  • Auto verschließen oder öffnen oder Klimaanlage einstellen

El Capitan

El Capitan heißt die neue OS X Version. Was bringt sie?

  • einen neuen System-Font
  • AirPlay Video
  • EventvorschlĂ€ge
  • Erweiterungen fĂŒr geteilte Links
  • Erweiterungen zur Fotobearbeitung
  • verĂ€nderbares Spotlight-Fenster

One More Thing

Apple holt sich einige Radio DJs an Bord und launcht ein globales 24-Stunden-rund-um die Uhr – Liveprogramm aus drei StĂ€dten mit  handverlesener, nicht algorithmischer Musikauswahl. Der Name: Beats1 aus New York, L.A. und London. Es klingt wie typisches amerikanisches FM Radio

My Music ist der erwarteter Musikstreamingdienst. Die eigene gekaufte Musik und PrĂ€ferenzen werden berĂŒcksichtigt.

Über Siri kann man auch Eingaben machen wie „Spiele den Nummer eins Hits aus 1987“ und dann spielt Apple Music Joan Jett mit I Love Rock’n’Roll.

Ab 30.Juni soll es losgehen, spĂ€ter auch fĂŒr Android und Windows. Preis 9,99 Dollar, wobei die ersten drei Monate gratis sind.